Um im Einsatzfall optimale Hilfe leisten zu können, bedarf es einer qualifizierten Ausbildung der Feuerwehrangehörigen. Diese ist in mehreren Stufen organisiert: zu Beginn einer jeden Feuerwehrkarriere steht die Ausbildung zum Truppmann. Diese findet in Form des Grundlehrgangs sowohl auf Kreisebene, als auch am Standort der jeweiligen Feuerwehr statt. Darauf folgend schließen sich die Lehrgänge zum Sprechfunker, zum Maschinisten, zum Atemschutzgeräteträger sowie zum Truppführer an.
Da sich die Anforderungen an eine moderne Feuerwehr stetig ändern ist zudem eine kontinuierliche Weiterbildung notwendig. Dazu treffen sich die Mitglieder der Einsatzabteilung montags um 20:00 Uhr zum Übungsdienst am Feuerwehrgerätehaus in der Stiegelwiesenstraße 2.
Unter möglichst realistischen Bedingungen werden dann Szenarien vom Wohnungsbrand bis zum Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person geübt. Darüber hinaus nehmen wir, um bei Überlandhilfen gut mit den örtlichen Wehren zusammen zu arbeiten mehrmals im Jahr an Übungen in den Nachbargemeinden teil.
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.