Richtiges Verhalten mit Einsatzfahrzeugen
 
Zu den gefährlichsten Phasen eines Einsatzes zählt die Fahrt zum Einsatzort. Um möglichst schnell dorthin zu kommen sind die Fahrzeuge mit Blaulicht und Martinshorn ausgerüstet (mehr dazu auf der nächsten Seite).
 
Da Verkehrsteilnehmer oftmals nicht genau wissen, wie sie sich bei der Begegnung mit einem Fahrzeug auf Einsatzfahrt verhalten sollen, haben wir einige Grundsätze für diese Situation zusammengestellt:
 
  • Bewahren Sie Ruhe.
  • Nähert sich das Fahrzeug von hinten, verringern Sie ihre Geschwindigkeit und weichen an den rechten Fahrbahnrand aus. Halten Sie gegebenenfalls an.
  • Ist das Fahrzeug auf gleicher Höhe lassen Sie genügend Platz zum einscheren
  • Kündigen Sie alle Manöver mit dem Blinker an, sodass der Fahrer des Feuerwehrfahrzeugs leichter erkennt was Sie vorhaben
  • Sollte ein ausweichen nach rechts nicht möglichsein halten Sie nicht an, sondern fahren zügig weiter und lassen das Fahrzeug an geeigneter Stelle überholen
  • Stehen Sie an einer roten Ampel, tasten Sie sich langsam in die Kreuzung hinein. Vermeiden Sie auf jeden Fall eine Gefährdung für sich und andere Verkehrsteilnehmer.
  • Kommt Ihnen ein Einsatzfahrzeug entgegneten, verringern Sie die Geschwindigkeit und weichen Sie gegebenenfalls nach rechts aus.
 
Sollte es auf einer mehrspurigen Straße in Folge eines Unfalls zum Stau kommen bilden Sie bitte eine Rettungsgasse. Fahrzeuge auf der linken Spur weichen dabei auf den linken Fahrbahnrand aus, alle anderen Fahrzeuge nach rechts.
 
Passieren Sie Einsatzstellen immer in Schrittgeschwindigkeit. Versuchen Sie nicht unter allen Umständen um ein Einsatzfahrzeug herum zu fahren. Achten Sie auf Anweisungen der Einsatzkräfte und warten sie gegebenenfalls bis Ihnen die Weiterfahrt ermöglicht wird.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.