Eine gut ausgebildete und personell starke Einsatzabteilung ist die Grundlage erfolgreicher Feuerwehrarbeit. Um diesen Anspruch auch in Zukunft halten zu können, wird Jugendarbeit in der Freiwilligen Feuerwehr Süßen groß geschrieben.
 
Deshalb treffen sich die insgesamt 21 Jungen und Mädchen der Jugendfeuerwehr (Stand: Oktober 2016) jeden Mittwoch um 18:30 Uhr am Feuerwehrgerätehaus. Dort wird den Jugendlichen in den zwei Stunden Übungsdienst dann so einiges geboten!
 
Im Vordergrund steht im regulären Mittwochsdienst die feuerwehrtechnische Ausbildung. Angefangen mit dem Schlauchauswerfen werden die Jugendlichen langsam und zum Teil auch spielerisch an das Thema Brandbekämpfung herangeführt. Sobald die grundsätzlichen Handgriffe verinnerlicht wurden, werden die Übungsszenarien dann schrittweise erweitert, sodass die Jugendlichen beim Übertritt in die Einsatzabteilung bestens für die dort wartenden Herausforderungen vorbereitet sind.
 
Doch in der Jugendfeuerwehr zu sein bedeutet noch viel mehr! Über das komplette Jahr gesehen wird nur etwa die Hälfte der Zeit für die feuerwehrtechnische Ausbildung aufgewendet. In den restlichen Stunden steht die allgemeine Jugendarbeit im Vordergrund. Das bedeutet zum Beispiel im Sommer Fußball spielen oder im Winter ein Ausflug ins Hallenbad. Außerdem nehmen wir regelmäßig an verschiedenen Turnieren auf Kreisebene teil und gehen einmal im Jahr für ein Wochenende auf die Bergwachthütte bei Böhmenkirch.