Die Aufgaben der Feuerwehr sind im Feuerwehrgesetz festgeschrieben. Sie hat bei Bränden und öffentlichen Notständen Hilfe zu leisten und den Einzelnen und das Gemeinwesen vor hierbei drohenden Gefahren zu schützen, sowie zur Rettung von Menschen und Tieren aus lebensbedrohlichen Lagen technische Hilfe zu leisten. Gemeinhin werden die Aufgaben einer Feuerwehr unter den vier Schlagworten Retten, Löschen, Bergen, Schützen zusammengefasst.
 
Retten
Das Retten ist die wichtigste Aufgabe der Feuerwehr. Dazu gehören sowohl die Rettung von Menschen und Tieren bei Bränden als auch die Befreiung aus Notlagen wie zum Beispiel nach einem Verkehrsunfall.
 
Löschen
Der sogenannte abwehrende Brandschutz ist die klassische Aufgabe der Feuerwehr.
 
Bergen
Zu den belastendsten Aufgaben der Feuerwehr gehört die Bergung tödlich verunglückter Personen. Unter Bergen versteht man zudem die Sicherstellung von Sachwerten aus Gefahrenbereichen.
 
Schützen
Um nicht erst im Unglücksfall aktiv werden zu müssen betätigt sich die Feuerwehr auch im vorbeugenden Brandschutz. Dazu zählt unter anderem die Brandschutzerziehung in Schulen und Kindergärten der Stadt.
 
Im Laufe der Zeit hat sich die Verteilung der Aufgaben verändert. War die Hauptaufgabe einer Feuerwehr früher – wie der Name schon sagt – die Brandbekämpfung, sind es heute vor allem technische Hilfeleistungen, die das Einsatzgeschehen dominieren. Wie sich die Freiwillige Feuerwehr Süßen auf diesen Trend eingestellt hat finden Sie im Menüpunkt Ausbildung.
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.