Für zwei Mannschaften hieß es am Sonntagmorgen gegen 8 Uhr Abfahrt nach Frankfurt. Fünf Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Süßen sowie ein Gaststarter vom Roten Kreuz machten sich auf den Weg sich erneut der Herausforderung SkyRun zu stellen. Dabei geht es 61 Stockwerke, 1202 Stufen und 222 Höhenmeter den Messeturm hinauf – in kompletter Feuerwehrausrüstung.
 
Vorangegangen war eine harte Vorbereitung um die Zeiten aus dem Vorjahr nochmals verbessern zu können. So ging es unter anderem zwei Mal nach Stuttgart wo uns die Möglichkeit gegeben wurde im Treppenhaus des Fernsehturms zu trainieren.
 
Um kurz nach halb zwei war es dann soweit: im Abstand von 30 Sekunden gingen beide Teams ins Rennen. In einem bunt gemischten internationalen Feld aus Berufs-, Werk- und Freiwilligen Feuerwehren gingen die Süßener Läufer bis an ihr Limit (und wahrscheinlich darüber hinaus) und erreichten wieder einmal beeindruckende Zeiten.
 
Bester im Team war erneut Jan Fischer. Im letzten Jahr gewann er mit 14:20,5 Minuten die Altersklasse unter 20 Jahren und erreichte im Gesamtranking Platz 13. Mit einer Verbesserung auf 13:17,7 Minuten landete er in diesem Jahr auf Gesamtrang 5 und wurde dritter in der Klasse bis 30 Jahre.
 
Im Team landete er zusammen mit Fabian Borgia und Ben Brodbeck und einer Gesamtzeit von 48:22,4 auf dem zehnten Platz. Das zweite Team, bestehend aus Matthias Niethammer, Stephan Nusser und Markus Krammer erreichte Platz 33.
 
Unabhängig von der letztlich erlaufenen Zeit gebührt allen Teilnehmern Respekt für ihre jeweiligen Leistungen!
 

ozio_gallery_nano
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.