Zu insgesamt 61 Einsätzen wurde die Freiwillige Feuerwehr Süßen im Jahr 2017 gerufen. Im Durchschnitt waren die ehrenamtlichen Kräfte bei Notfalleinsätzen bereits nach viereinhalb Minuten vor Ort um Menschen zu retten, Brände zu löschen oder Sachwerte zu schützen. In welche Arten sich diese Einsätze aufgliederten, welche Fahrzeuge wie oft eingesetzt wurden und zu welchen Tages- und Nachtzeiten die Einsatzkräfte ins Gerätehaus eilten, erfahren Sie in unserer Jahresstatistik.

Damit die ehrenamtlichen Helfer der Freiwilligen Feuerwehren im Landkreis bei ihren Einsätzen genauso professionelle Hilfe leisten können wie die Berufsfeuerwehren dies in Großstädten machen, bedarf es regelmäßiger Übungen. Neue Impulse wie man die Ausbildung interessant und abwechslungsreich gestalten kann, gab es in der vergangenen Woche bei einem dreitätigen Lehrgang in Süßen.

Acht Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr Süßen bot sich vor einigen Wochen die Gelegenheit nach Stetten am kalten Markt (Landkreis Sigmaringen) zu fahren und dort mit anderen Feuerwehren auf dem Gelände der Bundeswehr an diversen anspruchsvollen, vielseitigen und realitätsnahen Übungen in den Bereichen Brandeinsatz und Menschenrettung, technischer Hilfeleistung sowie Gefahrguteinsatz und Katastrophenschutz teilzunehmen.